Zum Inhalt springen
Aufstellung 2 Foto: Georg Wipke/ SPD OV Hattorf

16. Dezember 2022: SPD Ortsverein Hattorf am Harz wählt Daniel Kaiser als Kandidaten für die Wahl des Samtgemeindebürgermeisters

Am Montag, den 12.12., trafen sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Hattorf am Harz im Landgasthof Trüter, um einen Kandidaten für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters zu wählen. Der Vorsitzende Lutz Riemann konnte zu diesem Anlass 47 Mitglieder begrüßen. Riemann sprach in seiner Begrüßung über die Tragik des Anlasses für diese Wahl. Der plötzliche Tod des bisherigen Amtsinhabers Henning Kunstin habe alle tief betroffen gemacht. Riemann betonte aber weiter, dass die Politik und der Verwaltungsapparat keine Pausen kennen und der Termin einer Neuwahl am 19. März 2023 schon sehr nah sei. „Eine Neuwahl muss innerhalb eines halben Jahres stattfinden“, erläuterte der Vorsitzende, „so ist es im Niedersächsischen Kommunalwahlgesetz vorgegeben.“

Nachdem die anwesenden Mitglieder Riemann auch als Versammlungsleiter des Abends gewählt hatten, erläuterte Riemann noch die Regularien der Wahl eines Kandidaten. In seiner anschließenden Einführung zur Vorstellung der Kandidaten, ging Riemann darauf ein, dass der Vorstand des Ortsvereins bereits Gespräche mit potentiellen Kandidaten geführt habe. Man habe besonders nach Kandidaten gesucht, die Erfahrungen in der Verwaltung vorweisen können, da eine nahtlose Übernahme der Amtsgeschäfte gewährleistet werden solle. Führungskraft, Durchsetzungsvermögen und der Mut zu unpopulären Entscheidungen seien weitere Attribute für eine Wahl in das Amt. Man habe nach Kandidaten gesucht, die in der Samtgemeinde verwurzelt seien, sozial eingebunden sind und auch „Kenntnisse über die Struktur der Samtgemeinde sowie der kommunalen Politik vorweisen können“ hob Riemann besonders hervor.

Das Ergebnis dieser Überlegungen und der geführten Gespräche sei, dass der Vorstand des Ortsvereins Patrick Gattermann sowie Daniel Kaiser als Kandidaten für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters vorschlägt. Beiden Kandidaten wurde die Möglichkeit gegeben sich den Mitgliedern vorzustellen.

Dass beide Kandidaten bei den Anwesenden Eindruck hinterließen, zeigt das knappe Ergebnis der anschließenden Wahl. Bei 2 Enthaltungen konnte sich Kaiser mit 24 zu 21 Stimmen knapp gegen Gattermann durchsetzen.

Daniel Kaiser ist seit 11 Jahren beim Landkreis Göttingen in der Verwaltung tätig. Nach seinem dualen Studium zum Bachelor of Arts „Allgemeine Verwaltung“ hatte er verschieden Posten innerhalb der Verwaltung des Landkreises inne. Nach einem weiteren Studium für „Kommunales Verwaltungsmanagement“ erhielt der 30jährige 2019 seine Masterurkunde.

Seit 2013 ist Kaiser Mitglied der SPD, hat schon schnell Verantwortung innerhalb des Ortsvereins als Kassierer übernommen und ist mittlerweile seit 3 Jahren stellvertretender Vorsitzender des Ortsvereins. Im letzten Jahr wurde er in den Gemeinde- sowie in den Samtgemeinderat gewählt und konnte dort schon Erfahrungen in der Kommunalpolitik sammeln.

Zu seinen politischen Zielen gehört, die Resilienz der Samtgemeinde zu steigern, indem Investitionen mit Augenmaß vorgenommen werden. Dazu gehören kluge Investitionen bei der Feuerwehr und der Infrastruktur, ohne dabei die Bürgerinnen und Bürger zusätzlich über Gebühr zu belasten. Des Weiteren sei der Klimaschutz eines der Hauptthemen, die weiter ausgebaut werden müssen. Hier möchte Kaiser eine enge Zusammenarbeit mit Vereinen, Verbänden und den Unternehmen innerhalb der Samtgemeinde erreichen, um Konzepte für mehr Nachhaltigkeit zu entwickeln.

Bürgerbeteiligung und Ehrenamtliches Engagement sind für Kaiser auch sehr wichtige Themen. In Zeiten der Digitalisierung, Globalisierung und dem demographischen Wandel sei es besonders wichtig als Verwaltung mit der Zeit zu gehen. Das digitale Angebot für die Bürgerinnen und Bürger müsse erweitert werden, ohne dabei die fachgerechte analoge Beratungsmöglichkeit zu vernachlässigen.

Letztendlich müsse die Verwaltung und die Politik mit der Zeit gehen, um sich den ständig ändernden Anforderungen stellen zu können. Dazu gehöre auch, dass man den Eltern, die dies wünschen, eine Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder ermöglicht.

Dies seien nur einige Dinge, die Daniel Kaiser als Samtgemeindebürgermeister forcieren und voranbringen möchte. Die nötige Fachexpertise und das Engagement dafür bringt er mit, um die Samtgemeinde mit den vier Mitgliedsgemeinden zukunftsfähig aufzustellen.

(Text und Fotos: SPD-Ortsverein Samtgemeinde Hattorf am Harz)

Aufstellung1 Foto: Georg Wipke/ SPD OV Hattorf

Vorherige Meldung: Lutz Riemann ist geschäftsführender Vorsitzender

Nächste Meldung: Wahl zum Samtgemeindebürgermeister - unser Kandidat Daniel Kaiser stellt sich vor!

Alle Meldungen