Zum Inhalt springen

5. Juni 2017: Zwei Museen an einem Tag

Die SPD-Abteilung Hörden hat das Grenzlandmuseum Eichsfeld besichtigt
und an der Eröffnung des Meierhofes in Hattorf teilgenommen. Doch zuerst ging es in Fahrgemeinschaften nach Teistungen. Die 90-minütige Führung war sehr aufschlussreich und führte uns vor, dass es auch ohne Grenzzäune geht. An der Erweitung des Museums wird ständig gearbeitet, so dass sich ein Wiederholungsbesuch lohnt.
Grenzlandmuseum Eichsfeld
Gruppenfoto vor dem Grenzlandmuseum

Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto wurde in Hattorf der Meierhof besucht. Die Verantwortlichen dort, haben sich sehr angestrengt. Eine Vielzahl an Ausstellungsexponaten sind toll hergerichtet, das Angebot an Essen und Trinken ließ keine Wünsche offen.

Bei herrlichen Wetter stärkten sich alle und bewunderten anschließend die vielen Ausstellungen.

Wir gratulieren den Hattorfern zu dieser tollen Initiative, und wünschen, dass der Meierhof noch vielen jungen Leuten, die schwere „gute alte Zeit“ näher bringt.

Vorherige Meldung: 2. Auflage des Elbingeröder Familienfestes erfolgreich

Nächste Meldung: Am Rande des Bezirksparteitages

Alle Meldungen