Zum Inhalt springen

5. Dezember 2016: Hattorf bekommt eine neue Gewerbeanbindung

Noch im Juli haben SPD-Mitglieder Landrat Bernhard Reuter um Unterstützung gebeten, die Verwaltung hatte die Zuschuss-Anträge bereits gestellt. Nun hat Niedersachsens Wirtschaftminister Olaf Lies entschieden, Hattorf für die neue Gewerbeanbindung 1,428 Millionen Euro als Zuschuss zu gewähren. Die neue Straße soll insgesamt 2,43 Millionen Euro kosten.

Geplant ist eine neue Anbindung des Industriegebietes an die B 27. Denn das Gewerbegebiet hinter einer Wohnsiedlung hat sich im Laufe der Jahre nach und nach vergrößert, so dass die vermehrten Zulieferer, die bisher mitten durch den Ort müssen, eine hohe Belastung für die Anlieger sind. Es soll ein Wirtschaftsweg ausgebaut werden, der vom Segelflugplatz bis etwa zum Küchenstudio Minde führt. Sinnvoll und folgerichtig“ hatte Reuter im Juli vergangenen Jahres den Plan während eines Grillfestes bezeichnet. Wirtschaftsminister Olaf Lies sieht die Förderung als „hochwertige wirtschaftsnahe Infrastruktur“, wie aus einer Presseerklärung seines Ministeriums hervorgeht.

Bernhard trifft Foto: Karl Heinz Bleß
Das war im Juli 2016: v.l. Rudi Armbrecht, Uwe Luther, Ingrid Baum, Dr. Andreas Philippi, Landrat Bernhard Reuter, Frank Kaiser und Thomas Minne beim Grillfest, bei dem es vor allem um den Ausbau der Straße ging.

Vorherige Meldung: Reinhardt macht seinem Herzen Luft

Nächste Meldung: OBS Hattorf profitiert vom Schulpaket des Landes

Alle Meldungen