Unser Bundestagskandidat Marcus Seidel

Marcus Seidel

Mein Name ist Marcus Seidel. Ich bin 47 Jahre alt und verheiratet. Aufgewachsen bin ich in Bad Gandersheim, unser Lebensmittelpunkt ist aber Einbeck. Im Einbecker Brauhaus bin ich als kfm. Angestellter im Marketing für die Materialwirtschaft für Verkaufsfördermittel und Leihinventarien verantwortlich.

Seit 1997 bin ich mit meiner Frau Anja verheiratet. Sie arbeitet als Flüchtlingsberaterin bei der Werk-statt-Schule Northeim. Unsere erwachsene Tochter Amelie (19) studiert in Marburg Medizin und ist ehrenamtlich als Rettungssanitäterin bei der DRK-Bereitschaft Einbeck tätig.

Am Gymnasium Bad Gandersheim machte ich 1990 Abitur. Es folgte meine Ausbildung zum Brauer und Mälzer bei der Einbecker Brauhaus AG. Nach umfänglichen Schulungen mit Stationen als Trainee bei der Brau und Brunnen AG (Dortmund) arbeitete ich in den unterschiedlichsten Stationen im Vertrieb (u.a. Gastronomie-Außendienst Landkreis Northeim, Goslar, Osterode und Göttingen). Selbstredend bin ich Mitglied der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG).

Meinen Wehrersatzdienst habe ich bei den Katastrophenschutzeinheiten der Feuerwehr abgeleistet - zuerst im Löschzug Rettung BA/Nord-Ost und anschließend bei der Kreisfeuerwehrbereitschaft 1 (LK Northeim). Ich bin der Feuerwehr seit 1982 treu geblieben und bin stellv. Kreisbereitschaftsführer in der Feuerwehrbereitschaft 1.

Über die Jusos kam ich 1989 zur SPD, nachdem ich mit einigen Freunden die Juso-AG in Bad Gandersheim wiederbelebt hatte und Anfang der 1990er dort mehrere Jahre Vorsitzender war. Im Juso-Unterbezirk hatte ich den Vorsitz von 1992 bis 1996 inne.

Nachdem ich einige Jahre lang Finanzbeauftragter des Stadtverbandes (später Ortsvereines) Einbeck war, wurde ich 2011 Ortsvereinsvorsitzender in Einbeck. In dieser Zeit habe ich die Gründung des lokalen Bündnisses „Einbeck ist bunt“ betrieben. Meine Aufgaben als stellvertretender Fraktionsvorsitzender und stellvertretender Bürgermeister der Stadt Einbeck geben mir Raum aktiv Politik für die Bewohner zu gestalten.